Diagnostik

Pulsdiagnose

四诊 Sì Zhěn - Die vier Untersuchungen

 

In der chinesische Medizin werden für die Entstehung von Krankheiten meist verschiedene Faktoren als Ursache angesehen. Eine gründliche und differenzierte Befundaufnahme ist für das Erkennen der Zusammenhänge unerläßlich. Sobald ein Ungleichgewicht, ein Zuviel oder Zuwenig besteht, spricht man von einer "Disharmonie", die sich zu einer "Krankheit" entwickeln kann.

 

Die chinesische Medizin hat vier diagnostische Methoden um diese energetischen Disharmonien zu erkennen. Diese Untersuchungsmethoden sind eine Mischung aus Beobachtungsgabe und altem Erfahrungswissen:

 

 

Zungendiagnose beim Kind

问诊  Wèn Zhěn   - Befragen (Anamnesegespräch)

 

望诊  Wàng Zhěn - Schauen (Zungen-, Gesichts-, Standdiagnose, etc.)

 

切诊  Qiè Zhěn    - Tasten (Puls-, Punkt-, Leitbahndiagnostik, Muskelstatus, etc.)

 

闻诊  Wén Zhěn  - Hören und Riechen (Sprache, Stimme, etc.)

 

 

 

Bezogen auf den Bewegungsapparat werde ich auch schulmedizinische und bildgebende Diagnoseverfahren, wie Röntgenaufnahmen, Computertomographien und Laborergebnisse hinzuziehen.